Buchleckerlis: Sylnen – Rebell – Verwandte Seelen

Last, but not least: Die letzten drei Bücher 🙂

 

Titel: Sylnen – Der gefallene Krieger

Autorin: Ela Feyh

Verlag: Eisermann

ISBN: 978-3-946172-55-0

Seiten: 420

Kaufen? Klick

 

Inhalt:
Stell dir vor, nur du kannst das Land Crailsmur retten. Ein Land, in dem Seelen reisen können und Magie zum Leben erwacht, in dem Pflanzen Schabernack treiben und Geister deinen Verstand rauben, in dem Schönheit den Tod bedeuten kann und hässliches zu heilen vermag. Ein Land, das durch die Macht von zehn Büchern regiert wird: den Sylnen. Stell dir vor, eine geheimnisvolle Kraft beginnt dich zu beeinflussen, dein Denken zu verändern und lässt dich an allem Zweifeln, das du bisher kanntest.
Und stell dir vor, diese Kraft zeigt dir deinen Seelengefährten. Würdest du die Reise antreten?
Quelle: Eisermann


 

Titel: Rebell – Gläserner Zorn

Autorin: Mirjam H. Hüberli

Verlag: Drachenmond

ISBN: 978-3-95991-715-5

Seiten: 260

Kaufen? Klick

 

Inhalt:
Manche Träume entführen uns in eine Welt, die wir noch nie zuvor betreten haben.
Und obwohl sie uns fremd ist, kennt sie unsere Seele seit Hunderten von Jahren.

Mein Name ist Willow Parker. Eigentlich dachte ich immer, ich sei ein ganz normales Mädchen. Okay, nicht ganz normal, denn wer sieht schon in den Augen der andern deren eigenes Spiegelbild? Aber seit heute weiß ich nicht einmal mehr, was es bedeutet, normal zu sein…
Quelle: Drachenmond


 

Titel: Verwandte Seelen

Autorin: Nica Stevens

Verlag: Drachenmond

ISBN: 978-3-95991-500-7

Seiten: 772

Kaufen? Klick

 

Inhalt:
Die neunzehnjährige Samantha weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung zu den Unsterblichen spielt. Sie wehrt sich gegen deren Gesetze und ist mit anderen Menschen auf der Flucht. Als sie schließlich dem Feind in die Hände fällt, scheint ihr Schicksal besiegelt.
Doch entgegen ihrer Befürchtung liefert der Unsterbliche Jake McAlaster sie nicht aus. Er ist abweisend und verwirrend aber auch faszinierend und unwiderstehlich. Samantha spürt, dass er etwas vor ihr verbirgt. Jedoch ahnt sie nicht, wie unwiderruflich sie schon längst mit ihm verbunden ist.
Quelle: Drachenmond