Buchleckerlis: Die Phileasson Saga – Die Blausteinkriege – Blutiges Land

Und weiter geht es mit den Buchvorstellungen. Heute mit den Büchern der männlichen Autoren.

 

Titel: Die Phileasson Saga – Nordwärts

Autoren: Bernhard Hennen & Robert Corvus

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-31751-2

Seiten: 496

Kaufen? Klick

 

Inhalt:
Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender.
Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen.
Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten …
Quelle: Heyne

 

Titel: Die Blausteinkriege 1 – Das Erbe von Berun

Autoren: T.S. Orgel

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-31688-1

Seiten: 608

Kaufen? Klick

 

Inhalt:
Einst war es der Nabel der Welt, doch nun steht es vor dem Niedergang: das Kaiserreich Berun, gegründet auf die Schlagkraft seiner Heere und den unerbittlichen Kampf gegen die Magie des Blausteins. Als Beruns Macht schwindet, kreuzen sich die Pfade dreier Menschen – ein Mädchen, ein Schwertkämpfer und ein Spion.
Keiner von ihnen ahnt, wie unauflöslich ihr Schicksal mit der Zukunft von Berun verwoben ist.
Quelle: Heyne

 

Titel: Blutiges Land

Autor: Wolfgang Thon

Verlag: blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0240-0

Seiten: 544

Kaufen? Klick

 

 

Inhalt:
Seit ihrer Jugend sind der Müllerssohn Eik und der Landadelige Valerian befreundet – bis sich Eik in Valerians Schwester verliebt. Der junge Edelmann ist so vehement gegen diese unstandesgemäße Verbindung, dass sich die Männer fortan aus dem Weg gehen.
Doch der 30-jährige Krieg ändert alles. Während Eik sich auf die Seite der Protestanten schlägt, schließt sich Valerians Familie den Katholiken an.
In der Schlacht von Magdeburg treffen sie wieder aufeinander – und nur einer kann überleben!
Quelle: blanvalet