Leseplanung #2

Schönen Sonntag, liebe Leser!

Meine letzte Leseplanung ist dank einiger Rezensionsexemplare, die bei mir eingetrudelt sind, ja ziemlich über den Haufen geworfen worden. Da ich mir aber vorgenommen habe, das Ganze nicht zu streng zu sehen und mich nicht strikt daran zu halten, war das auch gar kein Problem.
Trotzdem starte ich einen erneuten Versuch mit vier Büchern. Diese hat übrigens wieder mein Freund aus dem SuB-Glas gezogen.

Seliges Angedenken habe ich als erstes begonnen und sogar schon ausgelesen. Das Buch habe ich von meiner Mama übernommen, die mal einige Bücher von einer Freundin bekommen hat, die ihr aber nicht so zugesagt haben. Eigentlich ist das auch nicht unbedingt mein Genre, trotzdem muss ich sagen, dass es mir ganz gut gefallen hat. Es war eine Art Generationengeschichte von vier Frauen aus derselben Familie. Beginnend mit der “Flucht” von Russland nach Amerika Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die 2000er Jahre begleitet man vier jüdische Frauen auf ihrem Lebensweg. Die Geschichte wird in Erzählungen, Briefen und Notiz- bzw. Tagebucheinträgen übermittelt und war somit sehr persönlich.

Jetzt gerade lese ich Anima – Schwarze Seele, weißes Herz von Kim Kestner. Am Anfang war ich etwas von der Hauptprotagonistin genervt, aber das legt sich langsam und die Handlung nimmt an Fahrt auf. Ich bin schon sehr gespannt, was mich noch erwartet.

Danach werde ich die Leseplanung eventuell nochmal unterbrechen müssen, da ich mich für ein Rezensionsexemplar beworben habe. Dabei handelt es sich um einen historischen Roman, der im 9. Jahrhundert spielt, was für mich totales Neuland ist und deswegen umso spannender.

Mit Die Traumknüpfer von Carolin Wahl wird es dann weitergehen. Das Buch habe ich mir beim Heyne Fantasy-Abend auf der Leipziger Buchmesse gekauft und es liegt schon viel zu lange auf dem SuB.

Zu guter Letzt nehme ich mir Tolkiens größte Helden, herausgegeben von Bernhard Hennen vor. Darin finden sich Beiträge von vielen Fantasy-Autoren wie Kai Meyer und Markus Heitz.

Wie ihr seht, bin ich damit dann einige Zeit beschäftigt, da Anima und Die Traumknüpfer nicht gerade die dünnsten Bücher sind.
Wenn ihr eins der Bücher schon gelesen habt, lasst mir doch eure Meinung da, wie sie euch gefallen haben.

  • Hey,

    eine schöne Planung ist das und du bist ja bisher auch sehr erfolgreich damit. Ich habe nur die Traumknüpfer davon gelesen, aber das Buch hat mir sehr gut gefallen. Aber lies dir besser nicht den Klappentext durch, in meinen Augen verrät er zu viel. Davon abgesehen hat mir das Buch sehr gut gefallen.

    Auf meinem Blog gibt es auch ein Interview der Autorin, auch zum Buch (ohne Spoiler), wenn es dich interessiert: Interview mit Carolin Wahl

    Alles Liebe und viel Erfolg mit der Leseplanung,
    Anna

  • Hallo Anna,

    ja, dieses Mal sieht es viel besser aus.
    Danke für den Tipp! Den Klappentext habe ich sicher schon mal gelesen, aber schon wieder vergessen. Dann werde ich ihn aber vor dem Lesen nicht nochmal überfliegen.
    Das Interview werde ich mir gleich mal durchlesen.

    Liebe Grüße,
    Silke