Buchiger Kurzurlaub

Schönen Sonntag, meine lieben Leser!

Nach einer langen Autofahrt durch einen andauernden Regen und Schneesturm sind wir wieder gut in Österreich angekommen.
Ich möchte euch doch ein bisschen über den Kurzurlaub berichten. Dabei zeige ich euch aber keine Fotos von Berlin, denn da wir nur aufgrund einer Familienfeier dorthin gefahren sind und ich schließlich schon das 8. Mal dort war, stehen keine Sightseeingtouren mehr auf unserem Plan.
Dafür habe ich aber die paar Tage und den kleinen Steuerunterschied zwischen Deutschland und Österreich ausgenutzt und jede Menge Bücher gekauft.
Eigentlich wollte ich das Geld ja für Leipzig sparen, da ich dort sicher wieder viele Bücher kaufen werde, aber ich konnte halt einfach nicht widerstehen.

Am Mittwoch waren wir im Alexa, dem großen Einkaufscenter am Alexanderplatz. Natürlich musste ich dort auch den Thalia besuchen. Die Fantasy-Abteilung konnte mich zwar nicht überraschen, trotzdem habe ich ein Buch mitgenommen, und zwar Die Königin der Schatten von Erika Johansen. Das Buch liegt nach dem Lesen der Leseprobe schon länger auf meinem Wunschzettel und jetzt habe ich es auch im Regal stehen 😀

Dank Wlan im Hotel konnte ich doch ab und zu mal meine E-Mails checken und auch die Neuigkeiten auf Facebook lesen. Zum Glück, denn sonst hätte ich eine ganz wichtige Neuigkeit verpasst.
Seit Donnerstag gibt es erstmals die Drachenmond-Bücher in einer Buchhandlung zu kaufen, nämlich in der Ludwig Buchhandlung am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin. Für mich war natürlich sofort klar, dass ich da hin muss, um mir das persönlich anzusehen.


So sah das ganze dort dann aus und ich habe mich riesig darüber gefreut, dass diese tollen Bücher nun auch endlich in einer Buchhandlung erhältlich sind.
Ich, als bekennender Drachenmond-Fan, musste das ganze ja auch gleich unterstützen und habe mir zwei Bücher gekauft: Arya & Finn – Im Sonnenlicht von Lisa Rosenbecker und Die dreizehnte Fee – Erwachen von Julia Adrian. Coherent von Laura Newman habe ich dann auch noch von meinem Freund geschenkt bekommen.


Als wir die Buchhandlung verlassen wollten, bin ich dann sogar noch von dem Besitzer der Buchhandlung angesprochen worden, ob ich den Drachenmond Verlag schon vorher kannte, da er die Bücher ja erst seit einem Tag im Sortiment hat. Nach einem kurzen Gespräch habe ich die Buchhandlung mit einem glücklichen Gefühl und tollen neuen Büchern verlassen.
Also an alle, die in Berlin wohnen oder sich dort in nächster Zeit aufhalten: Ihr wisst ja nun, wo ihr diese tollen Bücher bekommt 🙂

Danach waren wir auch noch im Einkaufscenter Das Schloss am Rathaus Steglitz. Eigentlich wollte ich ja keine Bücher mehr kaufen. Aber es kommt doch immer anders als gedacht.
Als ich am Eingang vorm Thalia einen großen Wühltisch mit Mängelexemplaren, die alle nur 1,50€ kosten, stehen sah, musste ich doch etwas durchstöbern. Und somit sind wieder zwei Bücher in meine Tasche gewandert: Die Achse meiner Welt von Dani Atkins und Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern.

Ihr könnt euch also sicher gut vorstellen, dass ich sehr froh war, dass wir mit dem Auto in Berlin waren (was bei der Hinfahrt eine richtige Tortur war, da wir in den Feierabendverkehr gerieten. Plötzlich gingen dann auch alle Ampeln aus und die Polizei sperrte die Straße vor uns aufgrund des Besuches des israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu). Aber bei der Heimreise konnte ich die ganzen Bücher sicher im Auto verstauen und musste sie nicht mehr bis zu einem Bahnhof schleppen.

So, das war es auch schon von meinem Kurzbesuch in Berlin. Ich werde mich jetzt mal dem Programm der Leipziger Buchmesse widmen und die wichtigsten Termine raussuchen.
Habt ihr euch das Programm schon angesehen? Gibt es Termine, die ihr mir empfehlen könnt und die ihr euch auf keinen Fall entgehen lässt?
Wie immer freue ich mich auf eure Kommentare und wünsche euch noch einen schönen Sonntag!