Rezension: Gefährtin der Dämmerung


Titel: Gefährtin der Dämmerung

Autorin: Jeaniene Frost

Verlag: blanvalet

ISBN: 978-3-442-37381-9

Seiten: 351

Taschenbuch

 
 
 

Gefährtin der Dämmerung ist der dritte Teil der Nighthuntress-Reihe von Jeaniene Frost.
Es kann also zu Spoilern kommen.

Inhalt:
Natürlich bleibt in der Vampirwelt nicht geheim, dass eine Halbvampirin jagt auf die Blutsauger macht. Und plötzlich gerät Cat selbst ins Visier.
Außerdem hat es auch noch eine alte Feindin auf Cat und ihren Liebsten abgesehen.
Cat muss sich langsam entscheiden, wer sie wirklich ist: Vampir oder Mensch?

Meine Meinung:
Gefährtin der Dämmerung ist der dritte Teil der Nighthuntress-Serie von Jeaniene Frost über die Halbvampirin Cat und ihrem Geliebten Bones.
Cat arbeitet immer noch für die Regierung. Doch ihr Team hat nun Unterstützung von Bones, der schon seit Jahrzehnten Vampire zur Strecke bringt.
Natürlich gefällt das den meisten Vampiren nicht und sie versuchen Cat umzubringen.
Doch dahinter steckt eine sehr mächtige Meistervampirin, die auf Tricks zurückgreift, die in der Vampirwelt sogar verboten sind.

Hier im dritten Teil habe ich wieder gesehen, wie sehr ich diese Reihe liebe.
Wenn ich ein Buch schon zum dritten Mal lese und ich trotzdem bei einigen Stellen fast zum Weinen anfange, obwohl ich ja weiß, dass es doch noch gut ausgehen wird, dann hat das Buch mein Lob eindeutig verdient.
Zwar haben alle Teile nicht wirklich viele Seiten, aber auch wenn das Buch 1000 Seiten gehabt hätte, wären diese nur so vorbei geflogen.
Jeaniene Frost versteht es wieder, den Leser zu packen und nicht mehr loszulassen.
Es überwiegen zwar die spannenden und nervenaufreibenden Szenen, aber auch die Liebe und intime Szenen zwischen Cat und Bones kommen nicht zu kurz.
Die Charaktere entwickeln sich immer weiter, vor allem Cat. Durch die Beziehung zu Bones ist sie wirklich gewachsen und sieht sich nicht mehr als Monster an, was ihr jahrelang von ihrer Mutter eingetrichtert worden ist.
Doch es geht nicht nur um Cat und Bones, sondern auch viele andere Vampire und Menschen nehmen an der Geschichte teil.
Vor allem Bones hat ja durch sein langes Leben einen großen Freundeskreis angehäuft.
Jede Person hat seinen eigenen unvergesslichen Charakter, obwohl es natürlich ein paar Nebenpersonen gibt, die keine große Rolle spielen und deswegen nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen.

Natürlich darf auch in diesem Teil der humorvolle Schreibstil von Jeaniene Frost nicht fehlen, der die gesamte Reihe zu etwas ganz besonderem macht.

Fazit:
Auch im dritten Teil kommen die Spannung und der Humor nicht zu kurz und ich kann mir vorstellen, dass Leser, die das Buch zum ersten Mal lesen, öfters der Atem stocken wird.

Bewertung:

Reiheninformation:
Blutrote Küsse
Kuss der Nacht
-Gefährtin der Dämmerung
Der sanfte Hauch der Finsternis
Spin-Off: Nachtjägerin
Spin-Off: Rubinroter Schatten
Dunkle Sehnsucht
Verlockung der Nacht
Spin-Off: Dunkle Flammen der Leidenschaft
Spin-Off: Im Feuer der Begierde
-Spin-Off: Im Bann der Sehnsucht
Kurzromane: Verführerisches Zwielicht