Rezension: Engelsflammen


Titel: Engelsflammen

Autorin: Lauren Kate

Verlag: cbt

ISBN: 978-3-570-16079-4

Seiten: 416

Gebunden

 
 
 

Inhalt:
Lucinda Price nimmt ihr Schicksal nun selber in die Hand. Nach dem Kampf zwischen den Engeln und den Outcast verschwindet Luce in einen Verkünder um in ihre Vergangenheit zu reisen. Sie möchte ein Schlupfloch in dem Fluch finden, der sie immer wieder sterben lässt.
Sie springt durch die gesamte Zeit und sieht ihren früheren Ichs beim Sterben zu und findet so einiges über diesen Fluch heraus. Doch wird es ihr gelingen, den Fluch zu besiegen, damit sie mit ihrem Daniel glücklich sein kann?

Meine Meinung:
Das Cover ist wieder mal wunderschön. Beim ersten Teil war das Cover sehr dunkel, bei dem dritten Teil wird es schon heller. Vielleicht deutet das darauf hin, dass es für die Liebe jedes Mal ein bisschen mehr Hoffnung gibt.
Im Gegensatz zu dem zweiten Teil Engelsmorgen hat mir Engelsflammen wieder total gut gefallen.
Luce handelt selbständig und reist alleine durch ihre Vergangenheit. Sie wächst mit jedem Besuch ihres früheren Ichs und findet jedes Mal mehr heraus. Es ist sehr spannend zu erfahren, in welchen Ländern und in welchen Zeiten Luce früher gelebt hat und wie sie damals Daniel kennen gelernt hat.
Die meiste Zeit ist der Leser mit Luce auf der Reise, doch auch die Perspektive von Daniel kommt nicht zu kurz. Er ist auf der Suche nach Luce, verpasst sie aber immer um einige Augenblicke.
Für Luce ist es natürlich nicht leicht, sich selbst immer sterben zu sehen, aber dadurch rückt sie der Wahrheit jedes Mal ein bisschen näher.
Trotzdem dauert es fast bis zum Schluss, bis alles aufgedeckt wird und als Leser erfährt man erst sehr spät, dass man sich in einer Person, der Luce Vertrauen geschenkt hat, getäuscht hat.
Ich habe diesen Teil sehr schnell ausgelesen, da die Spannung die ganze Geschichte über aufrecht gehalten wurde und ich einfach wissen wollte, ob Luce es schafft den Fluch zu brechen.
Am Ende gibt es zwar ein Happy End, dieses wird aber getrübt und aufatmen konnte ich nicht wirklich.
Zum Glück endet dieser Teil nicht mitten in der Geschichte. Bis der vierte Teil in Deutsch erscheinen wird, wird es nämlich noch einige Zeit dauern.

Fazit:
Der dritte Teil, ist meiner Meinung nach, um Längen besser als der zweite. Obwohl der zweite doch wichtig war, da Luce ohne das Wissen, das sie im Internat erlernt hat, nie die Reise in die Vergangenheit angetreten hätte können.
Auch wenn Engelsflammen nicht so extrem spannend aufgehört hat, bin ich schon total auf den vierten Teil gespannt.

Bewertung:

Reiheninformation:
1. Engelsnacht
2. Engelsmorgen
3. Engelsflammen
4. Engelslicht

  • Bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und gleich mal Leserin geworden (:
    Dein Design finde ich übrigens auch echt toll (;

    LG
    Haveny

  • Bis jetzt habe ich bloß den ersten Teil gelesen, welcher mir auch recht gut gefallen hat. Die Rezensionen zum zweiten Band haben mich dann aber etwas abgeschreckt und daher habe ich ihn dann auch nicht gekauft. Engelsflammen klingt jetzt aber wieder richtig interessant – vielleicht lese ich die Reihe doch bald weiter 😉

    Lg Filo

    Ps: Ich habe noch einen Tag für dich. http://filosbuecheruniversum.blogspot.de/2012/11/tag-11-fragen.html

  • Das freut mich 🙂
    Das Design ist zwar ein vorgefertigtes von Blogger, aber ich fand es einfach schön und bin auch nicht so kreativ um ein eigenes zu erstellen.

    Liebe Grüße
    Lyiane

  • Ich würde mich nicht von dem zweiten Band abschrecken lassen. Er war zwar doch etwas schwach, aber er war für die Handlung des dritten Teils sehr wichtig.

    Danke für den Tag 🙂

    Liebe Grüße
    Lyiane

  • uhu:P Toll rezi:) seit ihr katzenfans? ich aufjedenfall:)

    Lg Mirror
    http://mirror-island.blogspot.de/