Rezension: Engelsnacht


Titel: Engelsnacht

Autorin: Lauren Kate

Verlag: cbt

ISBN: 978-3570160633

Seiten: 448

Gebunden

 
 
 

Inhalt:
Lucinda Price sieht, seit sie denken kann, die Schatten.
Wegen diesen Schatten ist sie nun auf der Sword & Cross, einer Besserungsanstalt.
Dort trifft sie ihn: Daniel Grigori. Er sieht nicht nur besonders gut aus, Lucinda ist sich auch sicher, dass sie ihm schon einmal begegnet ist.
Daniel scheint sie aber ohne einen Grund zu hassen.
Doch dann ist er auf einmal da und rettet mehrfach ihr Leben. Die beiden kommen sich näher und Luce erfährt, was für ein düsteres Geheimnis sie mit Daniel teilt.

Meine Meinung:
Engelsnacht ist der Auftakt einer Serie, die aus vier Teilen besteht. Der vierte Teil ist im Sommer auf Englisch erschienen, also wird es noch etwas dauern, bis er auch auf Deutsch zu haben ist.
In Engelsnacht geht es um die Liebesgeschichte von Luce und Daniel. Die beiden sind dazu verdammt sich immer wieder neu ineinander zu verlieben. Doch sobald sie sich näher kommen, stirbt Luce. Dieses Mal ist es aber anders. Luce erinnert sich an ihre vergangen Leben und sie kann Daniel berühren und küssen.
Luce war mir von Anfang an sympathisch. Ich kann zwar nicht genau sagen, warum, aber sie hat schon sehr viel in ihrem Leben erlebt und ihre Geschichte hat mich berührt. Ihr Verhalten, als sie die Wahrheit erfährt, war auch nachvollziehbar und sie hat sich nicht einfach so damit abgefunden, sondern darüber nachgedacht.
Mit Daniel konnte ich mich zuerst nicht so anfreunden, vor allem da er am Anfang nicht sehr freundlich zu Luce war. Da war mir Cam lieber, der wohl auch in den nächsten Teilen eine wichtige Rolle spielen wird.
Eigentlich fand ich alle Personen vom Charakter her sehr stimmig. Man hat aber von einigen nicht viel erfahren, die am Schluss doch eine wichtigere Rolle gespielt haben. Hoffentlich ändert sich das in den Folgeteilen noch.
Die Idee hinter der Geschichte finde ich total toll. Eine Liebe, die schon Jahrhunderte überdauert, ist einfach nur romantisch und gut umgesetzt.
Auch das Cover ist sehr schön. Düster und aufregend. Und die Frau auf dem Cover sieht auch so aus, wie Luce beschrieben wird. Bei manchen Büchern ist ja nicht mal das der Fall.
Das Ende ist sehr spannend und viele Personen sind nicht das, was sie vorgeben zu sein.
Es bleiben sehr viele Geheimnisse offen, so dass man eigentlich fast gezwungen ist, sofort den zweiten Teil zu lesen.

Fazit:
Eine Liebesgeschichte, die die Jahrhunderte überdauert und die etwas Übersinnliches an sich hat, wie der Titel ja schon erzählt. Im ersten Teil erfährt man zwar nicht sehr viel über die Umstände der verzweifelten Liebesgeschichte, doch es passiert schon einiges und ich empfehle jeden, den zweiten Teil gleich bereit liegen zu haben.

Bewertung:

Reiheninformation:
1. Engelsnacht
2. Engelsmorgen
3. Engelsflammen
4. Engelslicht

  • Deine Rezi ist wirklich toll^^ ,,Engelsnacht" liegt noch auf meinem SuB vlt. sollte ich es mal endlich in Angriff nehmen. Deine Bewertung ist sooo süß <3

    LG

    Nona

    http://thebookpassion.blogspot.de/

  • Danke, dass du Leserin geworden bist und dass dir meine Bewertung gefällt! Das freut mich total 🙂

    Liebe Grüße
    Lyiane