Dienstag, 31. Januar 2017

Gemeinsam Lesen: A Court of Thorns and Roses



Es ist wieder mal Dienstag (die Zeit vergeht) und somit steht die Aktion Gemeinsam Lesen an.
Die Aktion findet bei Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe heute mit A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas begonnen, nachdem alle so davon schwärmen ;-) Sehr weit bin ich heute in der Uni nicht gekommen, ich bin gerade mal auf Seite 19.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
But we had nothing - absolutely nothing - to entice any suitor to take my sisters off my hands.




3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Mein Englisch ist so schlecht :-/ Ich habe seit meiner Matura (2011) nichts mehr wirklich mit Englisch zu tun gehabt, außer ein paar Wegbeschreibungen oder ab und zu mal einen Sekundärtext, den ich eh nicht verstanden habe. Deswegen fällt mir das Lesen jetzt auch so schwer. Ich verstehe zwar in etwa den Inhalt, aber viele Wörter nicht. Hoffentlich bessert sich das noch etwas.
Zum Inhalt kann ich noch gar nicht so viel sagen, da ich eben noch nicht recht weit bin, aber bis jetzt finde ich Feyre ziemlich interessant.

4. Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?
Da fällt mir gleich Winter - Erbe der Finsternis von Asia Greenhorn ein. Ich habe mich auf das Buch gefreut, da ich einerseits das Cover sehr ansprechend fand und es andererseits um Vampire ging. Es ist jetzt knapp 4 Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe und weiß jetzt noch, wie schlecht ich es fand, da die Vampire ziemlich eigensinnig dargestellt wurden und die ganze Handlung wirr war.

Samstag, 28. Januar 2017

Rezension: Himmelsfeuer



Titel: Himmelsfeuer

Autorin: Dania Dicken

ASIN: B00NPBKA5Q

Seiten: 589

E-Book





Inhalt:
Die 18-jährige Caelidh führt ein Leben im Verborgenen: Sie gehört der Schwesternschaft der Klinge an, einer verbotenen Vereinigung von gelehrten Kriegerinnen. Ihr zurückgezogenes Leben im Exil findet ein jähes Ende, als sie von einem Überfall auf ihr Heimatdorf erfährt: Soldaten haben es verwüstet und ihre geliebte Schwester Fianna verschleppt, um sie dem König als Sklavin zu bringen.
Einzig Fiannas verzweifelter Ehemann bringt den Mut auf, gemeinsam mit Caelidh das Unmögliche zu wagen: Sie wollen Fianna befreien. Doch das ist nur der Anfang eines beschwerlichen, gefahrvollen Weges ins Ungewisse...

Quelle: Dania Dicken


Meine Meinung:
In Himmelsfeuer entführt uns die Autorin Dania Dicken in eine mittelalterlich angehauchte Welt, in der der Leser die Protagonistin Caelidh auf die gefährliche Suche nach ihrer entführten Schwester begleitet.
Die Geschichte beginnt aber erst mal friedlich, in dem wir Caelidh auf die Hochzeit ihrer Schwester Fianna begleiten. Geschildert wird alles in der Ich-Perspektive der jungen Frau, was für mich sowieso meistens ein großer Pluspunkt ist, da man somit einen viel besseren Einblick in die Gedanken und Gefühle der Figuren erhält.
Durch diesen eher sanften Einstieg erfährt man auch schon viel über die Welt, in der das Ganze spielt.
Wir befinden uns in einem Land, das von einem Tyrannen beherrscht wird, der einen Dämonenkult anführt. Der König hat außerdem die Schwesternschaft der Klinge verboten, der Caelidh angehört und die somit im Verborgenen leben muss.
Fantasyelemente kommen zu Beginn, abgesehen von den Göttern, an die der Großteil der Bevölkerung glaubt, sehr wenige vor und dies zieht sich leider auch die ganze Handlung ziemlich durch. Zum Ende treten zwar doch zwei, ich nenne es mal, Fantasywesen auf, aber diese spielen nicht sehr lange eine Rolle. Diese Tatsache fand ich etwas schade, da ich mich auf einen Fantasyroman gefreut hätte.

Durch den Schreibstil der Autorin, der sehr klar und einfach ist, war es leicht, der Geschichte zu folgen. Doch leider lag der Fokus viel mehr auf den alltäglichen Szenen und die Teile, die Spannung versprachen, wurden eher schnell abgehandelt. Es war zwar nicht so, dass ich mich den Rest der Handlung gelangweilt habe, doch ich hätte mir mehr Spannung gewünscht und Szenen, auf die ich hinfiebern kann. Etliche Tipp- und Rechtschreibfehler haben leider auch meinen Lesefluss etwas gebremst.

Mit der Hauptprotagonisten Caelidh wurde ich recht schnell warm. Sie ist eine starke junge Frau, die sich in ihrer patriarchalischen Welt behauptet und mit ihrer Einstellung, auch andere Personen dazu anstößt, über die Zustände in ihrem Land nachzudenken. Von Fianna, ihrer Schwester hingegen war ich zunehmend genervt, wie sie mit ihrer eigenen Situation umging und sich gegenüber Caelidh verhalten hat. Die anderen Figuren blieben angesichts des Ich-Erzählers etwas im Dunkeln.
Probleme hatte ich zwar mit der Liebesgeschichte, die sich entwickelt, da sie mir etwas zu vorhersehbar und typisch war. Trotzdem gefiel mir der Gedanke, welche Macht Liebe hat, in der Geschichte sehr gut.

Die Geschichte endet nicht mit der Reise, sondern der Leser begleitet die Figuren auch noch dabei, wie sie die Geschehnisse verdauen und zur Ruhe kommen.


Fazit:
Himmelsfeuer verspricht eine abenteuerliche Reise, bietet aber dann doch eher eine Geschichte, die nicht unbedingt vor Spannung strotzt. Die Autorin legt den Fokus viel zu sehr auf ruhigere Szenen und erzählt die handlungstragenden Abschnitte viel zu schnell und ungenau.
Trotzdem entwirft sie eine interessante Welt, die sich mit dem Thema Patriarchat stark auseinandersetzt. Ein paar mehr Fantasyelemente wären wünschenswert gewesen.


Bewertung:


Vielen Dank an Dania Dicken für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Dienstag, 24. Januar 2017

Gemeinsam Lesen: Das Juwel - Die Gabe



Ich habe mich jetzt wieder dazu entschieden, wöchentlich an der Aktion Gemeinsam Lesen teilzunehmen, um euch regelmäßig zu zeigen, was ich gerade lese.
Die Aktion findet bei Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Nachdem ich heute in meiner Mittagspause Sylnen - Der gefallene Krieger von Ela Feyh beendet habe, habe ich im Zug gleich mit Das Juwel - Die Gabe von Amy Ewing begonnen. Dieses Buch wurde nämlich von den Teilnehmern der Read'n'Talk-Challenge für mich ausgesucht. Derzeit bin ich auf Seite 134.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
In der Nacht träume ich. Ich bin in Southgate, im Musikzimmer, und möchte ein Duett mit Lily spielen.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Kennt ihr das, wenn ihr sofort in einer Geschichte gefangen seid und gar nicht mehr aufhören wollt zu lesen? Genau so geht es mir bei meinem jetzigen Buch. Ich habe zwar noch nicht so viele Seiten gelesen, aber mit der Protagonistin Violet schon ziemlich mitgefiebert. Das ist natürlich auch dem Schreibstil geschuldet, da die Geschichte zum einen in der Ich-Perspektive erzählt wird und zum anderen sogar im Präsens, was für mich erstmal etwas gewöhnungsbedürftig war.
Ich kann es gar nicht erwarten, weiter zu lesen und zu erfahren, wie sich Violet in der Welt des Juwels zurechtfindet.

4. Schaffst du es 3 Monate ohne Buchkauf auszukommen? Wenn nein, warum?
Also drei Monate sind schon heftig. Ein Monat halte ich ohne Probleme aus, zwei Monate habe ich auch schon mal geschafft, aber drei Monate wird wohl gar nicht gehen. Ich kaufe ja generell, im Vergleich zu anderen Bloggerinnen, ziemlich wenig Bücher (ja, ich eskaliere meistens, wenn ich dann doch welche kaufe), aber ab und zu muss das dann halt doch sein. Es ist ja auch einfach ein wunderschönes Gefühl, neue Bücher sein Eigen zu nennen und sie ins Regal einsortieren zu können, oder nicht? ;-)

Sonntag, 15. Januar 2017

Ankündigung: Fantasywoche 06.-12. Februar 2017



In 21 Tagen erwartet uns ein großartiges Facebook-Event, und zwar die Fantasywoche.

Was erwartet euch?
7 Tage Live-Lesungen, Challenges, Gewinnspiele und Überraschungen.
7 Tage Spannung, Fantasie und Gänsehaut.
Für alle Fans von Romantic-, Urban-, Dark- und High-Fantasy. Wie ihr seht, ist für jeden Fantasy-Fan etwas dabei.
Und das Beste: Die Veranstaltung ist für euch kostenlos. Ihr braucht dazu nur ein Leserticket.

Die Planung ist in vollem Gange und ich darf als Bloggerin auch daran teilnehmen. Also gibt es in der Woche auch hier auf dem Blog einige Beiträge dazu. Seid also gespannt!

Welche Autoren nehmen daran teil?
Alana Falk - Alexandra Fuchs - Amber Auburn - Ava Reed - Bernhard Hennen - Christin Burger - Ela Feyh - Emily Thomsen - I. Reen Bow - Ju Honisch - Julia Adrian - Marie Graßhoff - Mella Dumont - Mira Valentin - Mirjam H. Hüberli - Robert Corvus - Rose Snow - T. S. Orgel - Wolfgang Thon


Wie kann ich an der Veranstaltung teilnehmen?
Wie schon angekündigt, braucht ihr dafür nur ein kostenloses Leserticket. Dieses bekommt ihr hier: Leserticket
Mit dem Ticket bekommt ihr Zugang zu der geschlossenen Facebook-Gruppe, in der das Event stattfindet.

Ich hoffe, ich habe euch ein bisschen auf das Event neugierig gemacht und auch ihr nehmt daran teil :)

Noch einige Links für euch:
Homepage der Fantasywoche
Facebookseite der Fantasywoche
Blog der Fantasywoche Dort findet ihr auch schon einige Beiträge von Autoren.

Freitag, 13. Januar 2017

neue Buchschätze

Wer meinem Blog schon länger folgt, weiß, dass ich ein Riesenfan von Kai Meyer bin und signierte Buchschätze über alles liebe.
Der Blitz Verlag erfüllt meine Wünsche komplett mit den Sammlerausgaben zu Geschichten von Kai Meyer.
Diese sind nämlich einerseits streng limitiert und vom Autor persönlich signiert.
Da war es ja völlig klar, dass die zwei neuen Ausgaben bei mir einziehen mussten. Und hier sind sie:


Und so sehen die Signaturen aus:


Eigentlich klingen die Geschichten ja ziemlich düster und damit nicht so passend für einen Angsthasen wie mich, aber trotzdem werde ich mich an Der Schattenesser und Loreley bald ran trauen.

Kennt ihr schon Bücher von Kai Meyer? Seid ihr vielleicht genauso ein Fan von ihm wie ich? Und seid ihr auch solche Fans von signierten Büchern?
Für mich erhalten die Bücher damit einen viel persönlicheren Wert.

Freitag, 6. Januar 2017

Neuzugänge 2016

Die letzten Tage ist mir aufgefallen, dass ich euch schon seit Ewigkeiten keine Neuzugänge mehr gezeigt habe. Zwar habe ich mir im September und im Dezember ein Buchkaufverbot auferlegt, aber in den anderen beiden Monaten sind jede Menge Bücher bei mir eingezogen. Mein SuB freut sich sehr darüber :D Der SuB-Abbau kann dieses Jahr also wirklich in Angriff genommen werden.


Das Lied der Dunkelheit und Broken Destiny - Dämonenasche sind von meiner Wunschliste und die beiden Bücher habe ich von meiner Wichtelmama zu Halloween bekommen.


Alles, was ich sehe habe ich mir auf Empfehlung der lieben Nana von Nana - What else? gekauft und auch schon gelesen. Die Geschichte ist etwas ganz Besonderes und bald wird es auch meine Rezi dazu geben.


Den Sternensand Verlag hatte ich zuerst gar nicht so wahrgenommen, obwohl ich schon von einigen Büchern positives gehört haben. Als sie am Black Friday dann -50% auf ihr Sortiment hatten, musste ich einfach zuschlagen. Dabei sind Conversion - Zwischen Tag und Nacht und Elesztrah - Feuer und Eis bei mir eingezogen.


Yvonne von Privatkino hat eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Sie verkauft jede Menge ihrer Bücher und spendet den Erlös an eine wohltätige Aktion. Ich habe vier Bücher auf ihrer Liste gefunden, die mich interessieren, aber eigentlich so gar nicht in mein Beuteschema passen. Das Interesse hat dann doch gesiegt und ich habe Glück ist eine Gleichung mit 7, Solitaire, Die Welt ist kein Ozean und Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks ein neues Zuhause gegeben.


Auch neue Drachen durften bei mir einziehen: Mondprinzessin und Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln


Beim Stöbern im World Wide Web bin ich auf eine Trilogie gestoßen, die ich in meiner Teenagerzeit gelesen und absolut geliebt habe. Natürlich habe ich gleich alle möglichen Seiten, auf denen man gebrauchte Bücher bekommt, durchsucht. Denn es gibt die Trilogie zwar noch neu zu kaufen, aber mit anderen Covern. Um die Nostalgie aber perfekt zu machen, musste ich auch die Bücher mit meinen geliebten Covern bekommen. In einem Second-Hand Shop aus Berlin bin ich dann fündig geworden. Im Dezember sind die Bücher dann, nach einem Zwischenstopp bei meiner Schwiegermama in Deutschland, bei mir angekommen. Leider riechen sie ziemlich unangenehm und ich versuche gerade alles, den Geruch wegzubekommen.
Trotzdem bin ich froh, Silberflügel, Sonnenflügel und Feuerflügel mein Eigen zu nennen und sie bald noch einmal zu lesen.


Last, but not least das einzige Buch, das ich zu Weihnachten bekommen habe. A Court of Thorns and Roses stand auf meiner Wunschliste ganz oben und ich habe es von meiner lieben Wichtelmama beim Weihnachtswichteln bekommen. Endlich ein Buch in Englisch :)


Hier noch einmal alle Schätze auf einen Blick.
Die süße Katzenfigur habe ich übrigens von meiner besten Freundin extra für die Fotos, die ich für den Blogs mache, geschenkt bekommen :)