Montag, 6. Februar 2017

Buchleckerlis: Straßensymphonie - Die dreizehnte Fee - Kernstaub

Heute hat die Fantasywoche begonnen und in unserem Event ist schon ziemlich viel los.
Damit diejenigen, die an dem Event selbst nicht teilnehmen, trotzdem ein paar neue Bücher auf ihre Wunschliste packen können, stelle ich euch die teilnehmenden Bücher in meiner neuen Kategorie Buchleckerli vor.



Titel: Straßensymphonie

Autorin: Alexandra Fuchs

Verlag: Drachenmond

ISBN: 978-3-95991-179-5

Seiten: 400

Kaufen? Klick


Inhalt:
Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen – das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.

Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin – und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.






Titel: Die dreizehnte Fee - Erwachen

Autorin: Julia Adrian

Verlag: Drachenmond

ISBN: 978-3-95991-131-3

Seiten: 212

Kaufen? Klick


Inhalt:
Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.






Titel: Kernstaub - Über den Staub an Schmetterlingsflügeln

Autorin: Marie Graßhoff

Verlag: Drachenmond

ISBN: 978-3-95991-701-8

Seiten: 900

Kaufen? Klick


Inhalt:
»Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten.«

Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen.

Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewicht der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten.

Und über allem schwebt die Frage: Wenn die ganze Welt dich hasst, würdest du dich trotzdem für sie opfern?



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen