Samstag, 31. Dezember 2016

Rückblick 2016 & Ausblick 2017

Und schon ist es auch schon wieder vorbei!
Ist euch das Jahr auch so kurz vorgekommen?
Irgendwie habe ich das Gefühl dieses Jahr gar nichts geschafft zu haben. 2016 war aber generell kein berauschendes Jahr. Schon alleine, wenn man sich die ganzen Schlagzeilen durchliest, fragt man sich wirklich, was sich das Jahr 2016 nur dabei gedacht.
Naja, ändern kann man es ja leider nicht mehr. Es hilft einfach nur mehr nach vorne zu sehen und zu hoffen, dass das neue Jahr mehr Glück bringt.

Eine Jahresstatistik wird es für 2016 gar nicht geben, da ich dieses Jahr so wenig gelesen habe, wie schon lange nicht mehr. Auch den Blog habe ich schändlich vernachlässigt. Gerade mal 14 Rezensionen habe ich dieses Jahr geschrieben, obwohl doch einige gute Bücher dabei waren. Doch eine tiefe Rezensionsflaute, hin und wieder kleine Leseflauten und ständig fehlende Motivation für den Blog haben mir ziemlich die Lust genommen, irgendetwas zu posten.
Dies soll sich aber auf jeden Fall nächstes Jahr wieder ändern. Ich möchte wieder viel aktiver auf dem Blog sein, natürlich mehr lesen und somit auch wieder vermehrt Rezensionen schreiben. Trotzdem setze ich mir keine bestimmte Anzahl Blogbeiträge, die ich in der Woche veröffentlichen möchte, da ich bei meinem Hobby unter Druck nicht arbeiten kann (im Gegensatz zur Uni, wo ich Druck unbedingt brauche).

Auch wenn es auf meinem Blog nicht so rund lief, in der Blogger- und Buchwelt habe ich mich doch gut aufgehoben gefühlt. Zum einen habe ich entdeckt, dass es neben mir noch ganz viele andere tolle Blogger in Österreich gibt. Wir haben das Österreichische Bloggerverzeichnis ins Leben gerufen und ganz viele Wichtelaktionen gestartet. An drei habe ich auch teilgenommen und drei wundervolle Päckchen von meinen Wichtelmamas erhalten. Außerdem war es auch eine tolle Erfahrung, Menschen, die man nur übers Internet kennt, eine Freude zu machen.

Außerdem war ich auch dieses Jahr wieder auf der Leipziger Buchmesse und zum ersten Mal habe ich auch richtig intensiv neue Blogger kennengelernt bzw. Blogger, die ich schon kannte, mal persönlich getroffen. Allen voran die liebe Nana von Nana - What else?, die ich in einer Lehrveranstaltung zum Thema "Literaturbetrieb in Österreich" an der Uni kennengelernt habe und zu der sich in diesem Jahr eine richtig tolle Buchfreundschaft entwickelt hat. Wir haben uns nicht nur in Leipzig getroffen, sondern uns auch immer wieder Buchempfehlungen gegeben, die meist 100% zu dem anderen gepasst haben. Schlussendlich durfte ich zu Weihnachten auch noch ihre Wichtelmama sein. Vielen Dank für diese tolle Freundschaft, liebe Nana!


Ich schaue hoffnungsvoll in das neue Jahr! Denn zum einen steht endlich mein Studiumabschluss an und zum anderen fliege ich endlich, nach 11 Jahren, im Sommer wieder in meine Lieblingsstadt London. Und was soll ich sagen? Ich kann es jetzt schon gar nicht mehr erwarten :)
Vorsätze sind ja immer so eine Sache. Man nimmt sich zwar viel vor, schafft aber nur die Hälfte. Trotzdem versuch ich im neuen Jahr einiges zu ändern und zu schaffen:
- mehr Lesen
- mehr Bloggen
- mein Masterstudium abschließen
- mehr Organisation in mein Leben bringen uvm.


So, da der Beitrag eh schon ziemlich lang geworden ist, fasse ich mich jetzt noch kurz:
Ich danke all meinen Lesern, die trotz allem immer noch lesen, was ich hier am Blog so fabriziere, allen Autoren für die tollen Geschichten, die ich lesen durfte und allen Bloggern für den regen Austausch!
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein tolles, erfreuliches, hoffnungsvolles, glückliches und lesereiches Jahr 2017!




Freitag, 30. Dezember 2016

Read'n'Talk Challenge 2017



Wer meinem Blog schon länger folgt, weiß, dass ich zu Beginn meiner Blogzeit sehr gerne an Challenges teilgenommen habe. Doch irgendwann habe ich mir zu viel Druck gemacht, wollte einfach alle Kategorien schaffen und habe Bücher gelesen, die ich gar nicht lesen wollte. Dies hat dann auch zu meiner längeren Blogpause geführt.
Ich habe zwar dieses Jahr an der Drachenmond-Challenge teilgenommen, aber die lief so nebenbei, da ich ja generell gerne Bücher aus dem Drachenmond Verlag lese.
Aber für nächstes Jahr habe ich eine Challenge gefunden, die nichts mit Bücher lesen nach bestimmten Kategorien zu tun hat. Nämlich die Read'n'Talk Challenge, die von Nadja von Bookwormdreamers ins Leben gerufen wurde.

Hier die Regeln:

Die Challenge läuft vom 01. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass es eine gemeinsame Challenge ist. Hier ist niemand alleine und Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil der Challenge. Gemeinsam den SuB abbauen und sich auszutauschen ist das Ziel dieser Challenge. Folgende Aspekte sind Bestandteil der Challenge:

Die SuB-Abstimmung
Zum Anfang jedes Monats stellt jeder Teilnehmer eine SuB-Abstimmung auf. Es werden drei Bücher vom eigenen Sub zur Auswahl gestellt, welche man gerne lesen würde. Das Aussuchen soll keinen bestimmten Regeln folgen, sondern einfach nach Lust und Laune entschieden werden. Ob man da nach einem bestimmten System vorgeht, wie zum Beispiel Sub-Leichen auszuwählen, ist jedem selbst überlassen.
Die Community, also mindestens einige von den anderen Challengeteilnehmer, stimmen dann für eines der Bücher ab, die zur Auswahl stehen. Das Buch soll bis zum Ende der Challenge gelesen werden. Somit kommen im Laufe eines Jahres 12 Bücher zusammen, die bis zum Ende der Challenge gelesen werden sollen. Wie man sich das einteilt, ist dabei jedem selbst überlassen.
Es besteht keine Rezensionspflicht, aber wer gerne die anderen an seinen Eindrücken von den Büchern teil haben lassen will, kann das gerne tun.
Für jedes gelesene Buch aus der SuB-Abstimmung gibt es 2 Punkte. Schafft man alle 12 Bücher in einem Jahr zu lesen und zu beenden, gibt es zusätzlich noch einmal 5 Punkte.

Lesenächte / Leseabende
Einmal im Monat gibt es eine Lesenacht oder einen Leseabend, in der ich auch Fragen stelle. Der Termin wird von mir immer am Anfang des Monats gemeinsam mit meiner SuB-Abstimmung bekannt gegeben. Vor allem sollen sie das Kennenlernen und die Kommunikation untereinander fördern. Ich werde passend dazu immer eine Facebookveranstaltung erstellen, in der wir uns austauschen können und gemeinsam Zeit verbringen. Diese werde ich rechtzeitig anlegen und in der Facebook-Gruppe zur Challenge und auch auf meinem Blog einsetzen, sobald sie besteht.
Für jede teilgenommene Lesenacht oder Leseabend gibt es noch einmal zusätzlich 2 Punkte. Kommunikation soll ja belohnt werden.

Leserunden
Vielleicht hat ja der eine oder andere ja Lust, die Kommunikation, die im Laufe der Challenge entsteht, über gemeinsame Leserunden zu nutzen. Gemeinsam ein Buch lesen, sich darüber auszutauschen und den SuB abzubauen. Genau das ist ja auch Ziel der Challenge. Wer also von sich aus gerne ein Buch mit jemand anderem lesen will oder ob sich vielleicht etwas per Zufall ergibt, dass wir sogar alle zusammen ein Buch lesen, möchte ich natürlich auch fördern. Deshalb gibt es für jede in der Gruppe zustandegekommene Leserunde auch 2 Punkte. Gerne erstelle ich auch Facebookveranstaltungen, wenn ihr euch darüber austauschen wollt.

Wie ihr seht, geht es bei dieser Challenge um den gemeinsamen Austausch und ich bin schon gespannt, ob einige Leserunden zustande kommen und wie gut ich die Lesenächte überstehe.
Über meine Fortschritte informiere ich euch monatlich auf dieser Seite.

Sonntag, 25. Dezember 2016

Auspackbericht Weihnachtswichteln

Hallo, meine lieben Leser!

Auch zu Weihnachten gab es ein österreichisches Wichteln, bei dem ich natürlich mitmachen musste.
Ein herzliches Dankeschön erstmal an Nina von Nothing but N9erz, die das Wichteln organisiert hat und auch jederzeit ansprechbar war bei Problemen.

Denn im Vorfeld hatte ich einige Schwierigkeiten an mein Päckchen zu kommen. Zum Glück haben sich diese gelöst und ich konnte mein Paket am Freitag Abend noch rechtzeitig abholen.
Einen Tag später nach der Arbeit war es dann endlich so weit und ich durfte auspacken.

So sah mein hübsches Päckchen aus. Als erstes habe ich gleich mal die Karte gelesen, die mir verraten hat, dass meine Wichtelmama eher ein Hundefreund ist. Dies war auch der einzige Hinweis, den ich erhielt. Ich musste zwar kurz überlegen, aber im Endeffekt blieb dann nur Sarah von Büchermops übrig. Leider ist ihr Blog wohl derzeit still gelegt.



In dem Paket erwarteten mich dann ganz viele Geschenke, die alle ausgepackt werden wollten. Mein Freund war so neugierig, dass er auch einige öffnen durfte.


Es waren so viele leckere und tolle Sachen darin. Allen voran so viel Tee, dass ich jetzt wirklich für die nächste Zeit mehr als genug habe (wer mir auf Facebook folgt, weiß sicherlich warum^^), sowie Toffifee, die ich total gerne mag, mir aber nie selber kaufe.
Auch an meine Katzen wurden gedacht, die sofort hellhörig wurden, als sie die Leckerlies rascheln gehörten haben. Natürlich wurde auch an mein Bücherherz gedacht. Zum einen bekam ich nämlich einen tollen Magneten für meine Tafel mit dem Spruch "Lesen verleiht Flügel" und ein süßes Katzenlesezeichen.
Doch das absolute Highlight war das Buch. Ich bekam nämlich A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Mass. Obwohl ich ungefähr 8 Bücher auf meiner Wunschliste hatte, hat es meine Wichtelmama geschafft, das Buch zu verschenken, das ich mir am meisten gewünscht habe. Denn schon seit längerem möchte ich endlich einmal ein englisches Buch lesen und von Sarah J. Mass habe ich auch nur gutes gehört.

Wie ihr also sehen könnt, hat mir meine Wichtelmama eine riesige Freude gemacht.

Liebe Sarah, vielen lieben Dank für das perfekt auf mich abgestimmte Wichtelpaket. Auch wenn es einige Schwierigkeiten mit dem Versand gab (wofür du ja nichts konntest), hast du mir im Endeffekt mein Weihnachten ziemlich versüßt. Ich freue mich riesig endlich etwas von Sarah J. Mass zu lesen und dazu noch mein Englisch aufzubessern. Vielleicht wird sie ja auch zu einer meiner Lieblingsautorinnen ;-)
Auch ein großes Dankeschön von meinen Katzis, die es gar nicht mehr erwarten können, die Leckerlies zu vernaschen.
Ich werde es mir auf jeden Fall mit den leckeren Tee, der Schoki und Buch auf der Couch gemütlich machen und die Weihnachtsfeiertage ausklingen lassen :)


Und euch, meine lieben Leser, wünsche ich noch eine schöne Zeit mit euren Liebsten am letzten Weihnachtsfeiertag :)