Montag, 15. August 2016

10 Pfotenabdrücke von Ela Feyh



Hallo ihr Lieben!

Hier nun endlich das zweite Autoreninterview. Dieses Mal mit der lieben Ela Feyh, deren Nephylen-Reihe ich euch nur ans Herz legen kann.
Ich freue mich sehr, euch die Autorin jetzt näher vorzustellen.

  1. Stell dich doch bitte meinen Lesern kurz vor.


    © Ela Feyh

    Kurz passt nicht so recht in mein Vokabular. Das hast du sicherlich bei Seelenaura bemerkt ;)
    Ich versuch es dennoch einmal, aber sei bitte nicht enttäuscht, wenn ich es etwas übertreibe ...
    Ich bin eine durchgeknallte schreibverrückte Kräuterhexe, zähle zu den Kaffeeverabscheuern (Tee an die Macht!), würde am liebsten in einer Almhütte in den Alpen leben, umgeben von einer Herde Ziegen (da sich mir bisher aber nicht die Möglichkeit geboten hat, lebe ich so biologisch wie möglich), Königsbergerklopse sind meine Lieblingsspeise und ich habe den Zucker überwunden!! Hehe!! Ich kann jetzt also auch ohne Schoki, Kekse oder Kuchen schreiben. Stattdessen gibt’s Studentenfutter, Obst und Käse :P
    Ich hoffe der Einblick ist nicht zu lang geworden ;)


  2. Ist dir der Austausch mit Bloggern und Lesern wichtig? Gehst du selbst auch auf Blogger zu bezüglich Aktionen wie Blogtouren oder ähnliches?
    Sogar sehr wichtig. Nur durch sie bekommen Autoren ihr Feedback, um sich zu verbessern. Außerdem kommuniziere ich gerne mit den Menschen, weshalb ich den Kontakt aktiv suche – egal, ob zu Lesern oder Bloggern.

  3. Wie sieht bei dir ein üblicher Tag aus? Hast du bestimmte Schreibzeiten?
    Einen typischen Tag gibt es bei mir kaum, da ich freiberuflich arbeite und flexibel agieren muss. Aber ich versuche die Morgen und Abendstunden immer zum Schreiben freizuhalten. Klappt nicht immer, aber sehr häufig.

  4. Wo schreibst du am liebsten? Hast du spezielle Schreiborte?
    Eindeutig auf meinem Sofa!! Da habe ich genügend Platz mein Zettelchaos auszubreiten. An einem Schreibtisch kann ich leider nicht lange schreiben. Ich muss meine Beine immer irgendwo drauf abstellen oder sitze mich in den Schneidersitz, und da sind mir Tischbeine und -platte im Weg ;-)

  5. Deine bisherigen Bücher sind dem Genre der phantastischen Literatur zuzuschreiben. Was gefällt dir an diesem Genre so gut? Hast du auch mal vor, dich in andere Gefilde zu begeben und evtl. einen Liebesroman zu schreiben?
    Ich liebe es in fremde Welten entführt zu werden, mich fallen zu lassen und mit Dingen zu umgeben, die es bei uns so nicht geben kann. Ich kann dann einfach am besten Abschalten und den Alltag hinter mir lassen =) Und da ich eine seeeeeehr rege Fantasie habe, bleibt mir ja fast nichts anderes übrig, als Fantasy zu schreiben. ^^
    Und Liebesromane schreibe ich ja – nur halt gemischt mit Fantasy ;-)
    Ich bin jedoch schon am Plotten eines eher humoristischen Werkes, in dem Fantasy keine Rolle spielt.

  6. Liest du dir Rezensionen zu deinen Büchern durch? Wie gehst du mit negativen Rückmeldungen um?
    Ja, das mache ich. Ich kann jedoch nicht sagen, wie ich mit negativen Kritiken umgehen soll, da die wenigen, die ich bisher bekommen habe, für mich alle durchweg positiv waren.

  7. Deine „Sylnen-Reihe“ erscheint nun im Eisermann Verlag. Wo siehst du die Unterschiede zwischen Selfpublishing und Verlagsautoren? Willst du deinen weiteren Weg als Selfpublisherin bestreiten oder doch lieber bei einem Verlag?
    So viele Unterschiede gibt es da eigentlich gar nicht =)
    Das Buch muss ich ja immer noch schreiben und auch überarbeiten. Allerdings fällt endlich die lästige Korrektur und der Buchsatz weg. Meine Cover werde ich auch künftig weiterhin gestalten, einfach, weil es mir unheimlich Spaß macht! Und auch an der Werbung werde ich mich beteiligen.
    Meine Nepyhlen-Reihe wird im Selfpublishing bleiben, aber mit meinen anderen noch unveröffentlichten Manuskripten wollte ich mich bei Verlagen bewerben. Ein Verlag nimmt einem doch einige Arbeit ab und die Zeit investiere ich lieber in meine Bücher oder Cover =)

  8. An was schreibst du derzeit? Vielleicht am dritten Band der Nephylen-Reihe, auf den ich sehnsüchtig warte? :D
    Oh ja! Die ersten Kapitel stehen bereits ;) Bis nächstes Jahr musst du dich aber noch gedulden ^^
    Ich kann ja leider nicht nur an einem Werk arbeiten, das finden meine Musen nicht so toll, weshalb ich zurzeit auch noch die Sylnen-Reihe weiterschreibe und bearbeite und noch an einem Jugendroman werkel.

  9. Liest du in deiner Freizeit selbst gerne? Wenn ja, welche 3 Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
    Natürlich! Durchs Lesen bin ich im Grunde genommen zum Schreiben gekommen =)
    Meine absoluten Lieblingsbücher sind: Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers, Lockwood und die eiserne Maske von Jonathan Stroud und Blutspur von Kim Harrison (Also die gesamte Reihe ;) )
    Viel wichtiger wäre mir auf der Insel aber mein MP3-Player und Stift und Block ;) Ohne schreiben geht bei mir nix!

  10. Du hast Hunde und Katzen. Bist du eher ein Hundemensch (quirlig, aufgeschlossen, unruhig) oder ein Katzenmensch (ruhig, eigensinnig und Einzelgänger)?
    Entweder oder gibt es bei mir nicht. Ich bin ein Hybrid aus beidem. Ich bin mit Katzen aufgewachsen und habe auch einen kleinen Stubentiger, wenn ich mehr Platz in der Wohnung hätte, würde ich mir aber auch sofort einen Hund zulegen!
    Die Liebe zu beiden Tierarten spiegelt sich auch in meinem Charakter wieder. Ich bin eine durchgeknallte Mischung aus ruhig und quirlig, aufgeschlossen und Einzelgänger. Verrückt zählt noch in der Aufzählung und manchmal ganz schön chaotisch ;)


Ich hoffe, ich konnte dir und deinen Lesern einen kleinen Einblick in mein Leben geben. An dieser Stelle möchte ich mich auch für dieses schöne Interview bedanken! Du hast wirklich tolle Fragen gestellt =)

Liebe Ela, auch ich bedanke mich bei dir für das tolle Interview! :)


Wenn ihr noch mehr von Ela erfahren wollt, besucht sie doch auf ihrer Facebookseite oder ihrer Homepage:
Homepage
Facebook
Amazon

Meine Rezensionen zu den ersten beiden Teilen der Nephylen-Reihe findet ihr übrigens hier:
-Feuerhelix
-Seelenaura

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen