Freitag, 30. Oktober 2015

[FF] Deutscher Follow Friday: 30. Oktober 2015

Heute mache ich mal bei der Aktion "Deutscher Follow Friday" von der lieben Sonja von A Bookshelf Full of Sunshine mit.
Die Aktion dient dazu neue Blogs kennen zu lernen, aber auch neue Leser zu bekommen.
Jede Woche wird von Sonja eine Frage gestellt, die in einem eigenen Beitrag beantwortet werden soll.

Die heutige Frage lautet: Auf welche Neuerscheinung im November freut ihr euch am meisten?

Im November freue ich mich besonders auf "Nebelsilber" von Tanja Heitmann.

Das Buch habe ich euch schon mal bei "Waiting on Wednesday" vorgestellt. Hier noch einmal der Link dazu: Klick

Auf welche Bücher freut ihr euch im November?

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Neuzugänge :)

Hallo liebe Leser!

Heute kann ich euch mal wieder Neuzugänge vorstellen. :)



Bei einem Gewinnspiel von Katis Bücherwelt habe ich einen Block zu dem Buch "Transformation am Feuersee" der Autorin Sandra Berger gewonnen. Vielen Dank noch einmal dafür!


Das Buch "Der Winter der schwarzen Rosen" von Nina Blazon habe ich euch vor kurzem bei "Waiting on Wednesday" vorgestellt und schon steht es in meinem Regal.


Vor einigen Wochen gab es bei Vorablesen eine Themenwoche zum Kochen und Backen. Als ich das Buch "Süße österreichische Küche Reloaded" gesehen haben, musste ich mich sofort bewerben und ich habe auch eines der Bücher gewonnen. Vor einer Stunde läutete es an der Tür und ich durfte das Buch endlich in Händen halten.
Eine Liste mit Rezepten, die ich in nächster Zeit ausprobieren möchte, habe ich schon erstellt und ihr dürft euch bald über eine Rezension dazu freuen.


Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen?

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Waiting on Wednesday #9



Zeit für "Waiting on Wednesday"
Diese Aktion wird von dem Blog Breaking the Spine gehostet. Dabei stellt man jede Woche ein Buch vor, auf das man schon sehnsüchtig wartet.

Als ich gerade so meine Empfehlungen bei Amazon durchgeklickt habe, bin ich auf dieses Buch gestoßen.
Schon alleine der Titel hat mich angesprochen und auch die Inhaltsangabe konnte mich überzeugen. Bücher über Bücher finde ich immer total interessant und wenn es dann auch noch so spannend ist, wie die Inhaltsangabe verspricht, kann ja gar nichts mehr schief gehen.


ALLES BEGINNT MIT EINEM BUCH ...
Die unsichtbare Bibliothek – ein Ort jenseits von Raum und Zeit und ein Tor zu den unterschiedlichsten Welten. Hier werden einzigartige Bücher gesammelt und erforscht, nachdem Bibliothekare im Außendienst sie beschafft haben. Irene Winters ist eine von ihnen. Ihr aktueller Auftrag führt sie in ein viktorianisches London, wo eine seltene Version der Grimm’schen Märchen aufgetaucht ist.
Doch was als einfacher Einsatz beginnt, wird nur allzu schnell ein tödliches Abenteuer, denn Irene ist nicht die Einzige, die hinter dem Buch her ist. Und die anderen Interessenten gehen über Leichen, um zu bekommen, was sie wollen ...

Quelle: Bastei Lübbe

Das Buch erscheint am 10. Dezember 2015.

Eckdaten:
Titel: Die unsichtbare Bibliothek
Autorin: Genevieve Cogman
Seiten: 429
ISBN: 978-3-404-20786-2
Format: Taschenbuch


Montag, 26. Oktober 2015

Rezension: Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht


Titel: Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht

Autorin: Jodi Meadows

Verlag: Goldmann

ISBN: 978-3-442-47603-9

Seiten: 384

Klappenbroschur





"Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht" ist der dritte Teil der Newsoul-Trilogie von Jodi Meadows.
Es kann also sein, dass es zu Spoiler kommt.

Inhalt:
Das Jahr der Seelen beginnt mit einem Erdbeben – ein mysteriöses Grummeln dringt aus den Tiefen der Erde. Es ist ein erstes Anzeichen für die Gefahren, die noch kommen werden.
Denn die bedeutsame Nacht der Seelen steht bevor. In dieser Nacht wird sich entscheiden, ob Ana als neue unter lauter wiedergeborenen Seelen wird überleben können. Und ob es ihr vergönnt sein wird, noch mehr Zeit mit Sam zu verbringen, ihrer großen Liebe und dem einzigen Mann, der bis jetzt immer zu ihr gestanden hat.

Quelle: Goldmann


Meine Meinung:
Der dritte und letzte Band der Newsoul-Trilogie von Jodie Meadows beginnt sehr spannend und man ist als Leser direkt wieder in der Geschichte drin. Was ich bei den Vorgängern bemängelt habe, nämlich, dass wenig passiert und viel mehr Fokus auf die Gefühle gelegt wird, kann ich hier beim dritten Teil nicht mehr kritisieren.
Zwar sind natürlich die Gefühle und vor allem die Beziehung zwischen Ana und Sam wichtig und stehen immer noch im Vordergrund, aber das Buch ist dieses Mal spannend von der ersten Seite an bis zum Schluss.

Sehr positiv anmerken muss ich die Verwandlung von Ana.
Von Anfang an war sie mir etwas unsympathisch, obwohl ihre Vergangenheit Mitleid erregt hat und ich ihren Wissenseifer und das Hinterfragen von allem sehr bemerkenswert fand. Trotzdem konnte ich mich nicht gut in sie hineinversetzen, vor allem, da sie oft Entscheidungen gefällt oder Aussagen getätigt hat, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte.
Aber im dritten Teil bemerkt man ihre große Veränderung. Sie ist von dem unsicheren Mädchen, das glaubt, dass sie eine Seelenlose ist, die niemand mag und die nicht fähig ist, jemanden zu lieben, zu einer verantwortungsvollen und selbstbewussten Frau geworden. Sie nimmt ihr Schicksal endgültig selbst in die Hand und tut alles dafür die Menschen zu retten, obwohl viele von ihnen nicht gerade nett zu ihr waren. Damit bringt sie sich zwar in viele heikle Situationen, die sie aber mit Bravour meistert.

Bei meiner Rezension zum ersten Teil habe ich angemerkt, dass es in der Trilogie sehr viel um Musik geht, was ich zwar ganz nett fand, was mich aber nicht unbedingt überzeugt hat. Im letzten Teil wird dies endlich aufgelöst und die Autorin gibt preis, warum die Musik so wichtig ist und ich fand die Idee dahinter wirklich gelungen.

Die gesamte Handlung war für mich überhaupt nicht vorhersehbar und Jodi Meadows hat es überzeugend geschafft, mich zu überraschen und auch sehr nachdenklich nach dem Lesen zurückzulassen.
Auf den letzten 150 Seiten konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und musste es auf einen Schwung auslesen. Das spricht eindeutig für den tollen Schreibstil der Autorin und ihr Können, die Spannung lange aufrechtzuerhalten.


Fazit:
Da mich der zweite Teil der Trilogie nicht mehr so überzeugt hat, bin ich nicht mit großen Erwartungen an den letzten Band herangegangen. Aber Jodi Meadows konnte mich mit „Nur eine Nacht“ total in ihren Bann ziehen. Das Buch war spannend von der ersten Seite an und hat mich total überrascht.

Alles in allem besticht diese Trilogie mit einer individuellen Grundidee, die ich vorher noch nicht kannte, und mit einem sehr poetischen, aber doch klaren Schreibstil der Autorin.
Ich kann die Bücher also all jenen weiterempfehlen, die mal etwas ganz Neues lesen wollen und sich auch dem Zauber der Musik hingeben können.


Bewertung:


Reiheninformation:
Das Meer der Seelen - Nur ein Leben
Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe
Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Waiting on Wednesday #8



Zeit für "Waiting on Wednesday"
Diese Aktion wird von dem Blog Breaking the Spine gehostet. Dabei stellt man jede Woche ein Buch vor, auf das man schon sehnsüchtig wartet.

Gestern hat Kai Meyer das langersehnte Cover mit Untertitel des dritten Teils von "Die Seiten der Welt" veröffentlicht.
Ich habe die ersten beiden Teile zwar schon im Regal stehen, aber noch nicht gelesen. Da ich so viel Gutes von den Büchern gehört habe und mir auch ziemlich sicher bin, dass die Trilogie mir total gut gefallen wird, will ich alle drei Teile auf einmal lesen. Somit heißt es also noch bis März warten.
Das Buch ist beim Verlag noch nicht gelistet und es gibt auch noch keinen Klappentext. Somit kann ich euch noch gar keine Angaben dazu machen. Aber schon alleine das Cover hat einen eigenen Beitrag verdient. Oder nicht?




Das Buch erscheint im Frühjahr 2016. Höchstwahrscheinlich zur Leipziger Buchmesse.

Eckdaten:
Titel: Die Seiten der Welt - Blutbuch
Autor: Kai Meyer
Format: Hardcover


Sonntag, 18. Oktober 2015

Rezension: Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe


Titel: Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe

Autorin: Jodi Meadows

Verlag: Goldmann

ISBN: 978-3-442-47602-2

Seiten: 384

Klappenbroschur





"Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe" ist der zweite Teil der Newsoul-Trilogie von Jodi Meadows.
Es kann also sein, dass es zu Spoiler kommt.

Inhalt:
Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil.
Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden.
Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann …

Quelle: Goldmann


Meine Meinung:
Der zweite Teil der Trilogie startet nach dem Tempeldunkel, bei dem sehr viele Altseelen gestorben sind. Ganz Heart befindet sich in Trauer. Währenddessen machen sich Ana und Sam auf zu Menehems Labor, um das Geheimnis hinter dem Tempeldunkel zu erforschen. Dabei fällt ihnen das eigenartige Verhalten der Sylphen auf, die plötzlich auf Ana hören und von Musik völlig fasziniert sind. Als die beiden nach ihrem Ausflug zurück in Heart sind, bemerken sie, dass sich die Stimmung gewandelt hat. Viele Bewohner geben Ana als Neuseele die Schuld an dem Tempeldunkel und nachdem noch eine Neuseele geboren wird, verstärkt sich dieser Argwohn. Nur mehr wenige halten zu Ana.

Jodi Meadows erzählt die Geschichte aus dem ersten Band fast nahtlos weiter, so dass ein guter Übergang geschaffen wird und ich sofort wieder in die Geschichte hineingezogen wurde. In dem zweiten Teil geht es sehr viel um Gefühle und weniger um Handlung. Dies hat mich ziemlich gestört, da die Geschichte einfach so vor sich hinplätschert, ohne dass man als Leser wirklich viel erfährt. Es wird zwar das Geheimnis um das Tempeldunkel und um Janan aufgedeckt, aber dies passiert immer auf wenigen Seiten und dann ist die Spannung wieder weg.

Die übrige Zeit widmet sich die Autorin hauptsächlich der Beziehung zwischen Ana und Sam und dem aufkeimenden Argwohn in der Bevölkerung.
Dank dem außergewöhnlichen Schreibstil der Autorin lässt sich dies zwar alles sehr flüssig und in einem Schwung lesen, aber ich habe mir mehr Handlung erwartet.
Auf den letzten 50 Seiten hingegen überschlagen sich die Ereignisse und vieles wird aufgedeckt, so dass ich am Ende des Buches erst mal einiges zum Nachdenken hatte und sofort weiterlesen wollte.


Fazit:
Den zweiten Teil der Trilogie fand ich etwas schwächer als den ersten Teil, was meist typisch bei Trilogien ist. Die spannenden Szenen sind auf wenige Seiten beschränkt bzw. stellt erst das Ende einen richtigen Höhepunkt der Geschichte dar.
Trotzdem besticht das Buch wieder mit einem sehr gefühlvollen und zum Teil sogar poetischen Schreibstil und ich hatte doch einige schöne Lesestunden. Ich bin jetzt sehr auf den Abschlussband gespannt.


Bewertung:


Reiheninformation:
Das Meer der Seelen - Nur ein Leben
Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe
Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Waiting on Wednesday #7



Zeit für "Waiting on Wednesday"
Diese Aktion wird von dem Blog Breaking the Spine gehostet. Dabei stellt man jede Woche ein Buch vor, auf das man schon sehnsüchtig wartet.

Diese Woche gibt es mal kein Buch vom Drachenmond Verlag, damit ihr mich nicht als totales Fangirl abstempelt :-D
Heute stelle ich euch den mittlerweile schon 7. Band der Dragon-Reihe von G. A. Aiken vor. Ich habe alle vorherigen Teile schon gelesen und finde die Reihe wirklich genial.
Zuerst sind die Bücher sehr gewöhnungsbedürftig, da viele derbe und anrüchige Wörter fallen, aber die Charaktere sind alle einzigartig und geben den Büchern das gewisse Etwas.
Deswegen freue ich mich schon riesig auf den nächsten Teil, in dem es um den Drachen Celyn geht.


Als Leibwächter der Drachenkönigin erhält Celyn, der Schwarze, auch mal den einen oder anderen ungewöhnlichen Auftrag. Jetzt soll er ausgerechnet Elina Sheszakova beschützen, jene Menschenfrau, die er nach einem Mordanschlag auf seine Königin höchstselbst ins Gefängnis befördert hatte. Elina ist nicht nur wenig begeistert, ihn zu sehen (Menschen sind eben nachtragend), sie zeigt sich auch noch von Celyns Charme völlig unbeeindruckt. Doch so schnell gibt der stolze Drache nicht auf – er wird alles dafür tun, die Flammen der Begierde in Elina zu entfachen.
Quelle: Piper

Das Buch erscheint am 19. Oktober 2015.

Eckdaten:
Titel: Dragon Flame
Autorin: G. A. Aiken
Seiten: 528
ISBN: 978-3-492-26996-4
Format: Taschenbuch


Meine Rezensionen der ersten beiden Teile:
Dragon Kiss
Dragon Dream

Sonntag, 11. Oktober 2015

Kleine Änderung des Bewertungssystems

Guten Abend, liebe Leser!

Schon vor meiner Blogpause hatte ich das Problem, dass ich mit meinem Bewertungssystem mit den 5 Katzen nicht ganz zufrieden war.
Ich habe vor meinen Rezensionen immer verglichen, wie ich andere Bücher bewertet habe, um das zu bewertende Buch einzuschätzen.
Meist war ich dann aber nicht ganz mit der Einteilung zufrieden.
Deswegen habe ich mir nun überlegt, auch "halbe Katzen" zu vergeben, da es oft so war, dass das Buch besser war als z. B. 2 Katzen, aber auch noch nicht gut genug für 3 Katzen. Dieses Problem möchte ich nun mit dieser Lösung umgehen.
Ich hoffe, dass ich damit glücklicher bin und ihr auch meine Bewertungen nachvollziehen könnt.
Und damit ihr auch schon mal wisst, wie das in Zukunft aussieht, zeige ich euch jetzt meine "halbe Katze" :D



Schon bei meiner nächsten Rezension wird dieses neue Bewertungssystem zum Tragen kommen und mir fällt es nun viel leichter dieses Buch zu bewerten.



Mittwoch, 7. Oktober 2015

Waiting on Wednesday #6



Zeit für "Waiting on Wednesday"
Diese Aktion wird von dem Blog Breaking the Spine gehostet. Dabei stellt man jede Woche ein Buch vor, auf das man schon sehnsüchtig wartet.

Auch heute stelle ich euch wieder eine Neuerscheinung aus dem Drachenmond Verlag vor und das wird vielleicht auch noch ein oder zwei Wochen so gehen. Aber die Bücher klingen alle so vielversprechend und die Cover sind so wunderschön.
Auf das Buch, das ich euch heute zeige, müssen wir aber leider noch etwas länger warten.


Als die heimatlose Jade nach einem misslungenen Diebstahl von den Häschern der grausamen Königin Scylla gefangengenommen und misshandelt wird, glaubt sie, ihr Dasein sei zu Ende. Halbtot in den von gefährlichen Kreaturen bevölkerten Wäldern ausgesetzt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Doch Indigo, ein mysteriöser Vagabund, scheint nur auf sie gewartet zu haben. Er rettet Jade das Leben und zwingt sie dazu, an seiner Seite auf eine lange Reise zu gehen. Eine Reise voller tödlicher Gefahren, deren Sinn und Ziel sie nicht kennt. Tausend Geheimnisse umgeben Indigo, unzählige Feinde verfolgen seine Spur. Jeder Tag und jede Nacht machen Jades Reisegefährten nur noch rätselhafter, doch sie ist entschlossen, die Wahrheit über ihn herauszufinden.
Quelle: Drachenmond

Das Buch erscheint voraussichtlich im März 2016.

Eckdaten:
Titel: Indigo und Jade
Autorin: Britta Strauß
ISBN: 978-3-931989-93-4
Format: Softcover


Samstag, 3. Oktober 2015

Re-Read: Das Meer der Seelen - Nur ein Leben

2
Titel: Das Meer der Seelen -
Nur ein Leben

Autorin: Jodi Meadows

Verlag: Goldmann

ISBN: 978-3-442-47601-5

Seiten: 351

Broschiert





Inhalt:
Jede Seele wird seit Jahren immer wiedergeboren und kann sich an seine bisherigen Leben erinnern.
Nur Ana nicht. Sie ist eine neue Seele und damit sie geboren werden konnte, musste eine alte Seele sterben.
Nun macht sie sich auf, um das Geheimnis ihrer Existenz auf den Grund zu gehen.
Dabei erkennt sie, dass ihr nicht alle böse gesinnt sind, vor allem nicht Sam…



Frühere Rezension: Klick


Ich habe das Buch nun erneut gelesen, damit ich die gesamte Trilogie auf einmal lesen kann.
Nach dem zweiten Lesen würde ich "Das Meer der Seelen - Nur ein Leben" genauso bewerten wie beim letzten Mal, also mit 4 von 5 Katzen.
Die Idee hinter dem Buch ist total spannend. Seit Tausenden von Jahren werden immer dieselben Seelen geboren. Bis auf einmal. Denn Ana ist eine Neuseele und wird dadurch von vielen gemieden. Als sie nun herausfinden will, wie es dazu kam, dass sie geboren wurde, bemerkt sie aber, dass sie nicht seelenlos ist, wie ihr ihre Mutter eingetrichtert hat, und dass es auch Menschen gibt, die sie kennen lernen wollen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr ungewöhnlich. Zum einen reiht sie die Wörter im Satz sehr ungewöhnlich, andererseits schreibt sie auch sehr poetisch und nicht nur, um die Handlung voranzutreiben.

Ein zentraler Aspekt in der Geschichte ist Musik. Leider bekomme ich dazu nicht wirklich einen Bezug, da Musik für mich nicht so einen großen Stellenwert hat und ich auch nie ein Instrument gespielt habe. Aber für Leser, die genauso einen leidenschaftlichen Bezug zu Musik haben, ist dieses Buch sicher perfekt.
Außerdem habe ich auch nicht ganz mit den Personen mitfühlen können, vor allem nicht bei Ana, da sie aufgrund ihrer Kindheit und dem, was ihre Mutter ihr jahrelang eingetrichtert hat, sehr speziell ist.

Trotz allem kann ich das Buch weiterempfehlen, da es einfach mal etwas anderes und innovatives ist. An den Schreibstil der Autorin muss man sich am Anfang vielleicht etwas gewöhnen, aber er macht das Buch zu etwas Besonderem.
Und ich kann euch schon mal sagen, dass auch der zweite Band nicht schlecht ist. ;-)